Wozu dient das Logo und warum gehört Logodesign mitunter zu den eher komplexeren Entwurfsleistungen, auch wenn am Ende nur 3 Kreise mit dem Namen STUELKEN dabei herauskommen?

Das Logo dient dem Zweck, eine Unmenge von Informationen, Botschaften, Emotionen, Handlungsanweisungen, Philosphien, Zugehörigkeit zu Gruppen, zu Kulturkreisen sowie auch Attribute der Persönlichkeit in abstrakter Darstellung auf das wesentliche zu reduzieren und in einem einzigen grafischen Symbol zu komprimieren.

Ein Logo wird immer mitgeführt. Es ist i-Punkt und Flagge zugleich. Immer dann, wenn Sie nur noch wenige Pixel oder Millimeter haben, um Ihr Unternehmen oder Ihre Marke zu präsentieren, reicht es nur noch für das Logo. 

Die Problematik bereits in der Ideenfindung besteht darin, dass ein Logotype möglichst abstrakt und einfach gehalten sein sollte. Genau das erhöht aber auch das Risiko, dass selbst regionale Mitbewerber den selben Ansatz gewählt haben. Der Klassiker: Quadrat- oder Kreissymbole von Architekturbüros oder der obligatorische Baum in den Logotypes von Garten- und Landschaftsbauern sind einander derart ähnlich, dass eine Differenzierung und Trennschärfe erst durch den zugehörigen Namen bewirkt werden kann. Wer dann allerdings Müller, Meier, Schulze, Schmidt heißt oder auch einen zuweilen nur regional stark verbreiteten Namen wie Janssen (Friesland) trägt, reduziert die Trennschärfe im Wettbewerb zumindest bei Logo und Namen auf Null und muss sich etwas mehr einfallen lassen. Aber genau dazu ist ja auch die Phase des Corporate Designs da.