Hilfsdarstellungen. Erläuterungen. Über einfache Erläuterungen oder Skizzen hinausgehende Zeichnungen, Produktionsanweisungen, 3-dimensionales Rendering zur Visualisierung von Sachverhalten.

Wenn die Druckerei des Auftraggebers JPG/RGB Dateien fordert, das Webhosting dann plötzlich kein SSH oder nicht einmal PHP unterstützt, der Handwerker für das Firmenschild die falschen Schrauben nimmt oder der Innenarchitekt 3 von 10 Kunstwerken für den Besprechungsraum falsch herum aufhängt, dann weiß man: Eine Hilfestellung ist angebracht.

Die Situation

STUELKEN erbringt seit Jahren oder Jahrzehnten Hilfestellungen, Beratungsleistungen und Erläuterungen in zig Bereichen. Doch je komplexer unsere Welt und inbesondere auch das Internet und die Medienlandschaft wird, desto mehr Hilfestellung ist erforderlich. Wenn wir aber dann die Hand heben, und diese Zeit vergütet bekommen wollen, dann werden im Zweifelsfall schon mal günstigere Kräfte beauftragt, oder irgendjemand macht dann einfach mal den Job so, wie er meint, dass es richtig sein könnte.

Beispiele gibt es zu Hauf: Wenn eine Druckerei plötzlich nicht CMYK, Pantone oder HKS sondern nur noch JPG versteht dann hängt es vom Auftraggeber ab, ob er die Problematik in 5 Minuten oder erst in 2 Stunden versteht. In besonders krassen Fällen sieht es so aus, dass auch mal eine 5.000er Auflage einer Broschüre geradewegs ins Altpapier geht, weil ein Auftraggeber die Annahme versehentlich verweigert hat und damit der Termin für eine Rabattaktion verpasst wurde. Über das Kunstwerk mit der Fettecke, welches versehentlich von einer Putzfrau gesäubert wurde, lacht kaum noch einer - das kennt schon jeder. Wenn aber eine abstrakte Grafik auf von STUELKEN (Artwork) falsch herum aufgehängt wird dann gibt das zumindest uns dann schon einen Stich ins Herz.

Die Zielsetzung und Leistungsbeschreibung

Skizzen, Pläne, Konstruktionspläne und was noch alles als Hilfestellung einen Nutzen denjenigen bringen möge, die die spätere Arbeit machen sollen, sind Nebenleistungen. Im Grenzfall sieht es so aus, dass ein Profi diese Hilfestellung gar nicht benötigt, und ebenso ist es auch in den Fällen, in denen STUELKEN diese Leistungen selbst erbringen könnte und erst der Wunsch des Auftraggebers dazu führt, dass diese Hilfe überhaupt erforderlich ist. Die Fragestellung, ob eine Hilfestellung oder Hilfsdarstellung erforderlich, gewünscht oder Inhalt des Auftrags ist, lässt sich deshalb leicht beantworten: Sie können das im Zweifelsfall selbst auch ohne Hilfe.

Voraussetzung(en)

Die Voraussetzung sind ein Briefing dahingehend, dass wir wissen, was wir überhaupt darstellen sollen. Und wir benötigen einen Auftrag für diese Nebenleistung.