Einzelgestaltung

Als Einzelgestaltung werden in der Gestaltung die Aufgaben des Designers oder Grafikers bezeichnet, welche auf ein mögliches Corporate Design, ein Designmanual oder andere Medien eines Auftraggebers im Ist-Zustand oder Soll-Zustand keine Rücksicht nehmen.

Vorteile der Einzelgestaltung: Man erspart dem Designer die Zeit, sich für die Gestaltung eines Mediums wie beispielsweise eines Werbeträgers oder einer Anzeige in bestehende Designmanuals einzulesen. Da oftmals ein Corporate Design über Jahren entstanden ist, ohne ernsthaft dokumentiert worden zu sein, muss für die Gestaltung in der Einzelgestaltung auch kein Bezug zu anderen Medien im Detail berücksichtigt werden; man kann schneller mal aus dem Bauch heraus arbeiten.

Nachteile der Einzelgestaltung: Der fehlende, korrekte Bezug zu Designstrategien und Corporate Design eines Unternehmens im Ist-Zustand oder mit Blick auf die erstmalige Neuerarbeitung einer visuellen Grundkonzeption für einen Betrieb führt dazu, dass das im Rahmen einer Einzelgestaltung erarbeitete Gestaltungskonzept oftmals nicht mit anderen Medien harmoniert. Man erkennt nicht selten auch als Laie einen visuellen Bruch, weil Farbwert, Typographie oder Stil nicht den gem. Corporate Design erarbeiteten Medien entspricht.

Vergleiche