PTD / Page Tree Division

Das Prinzip der Page Tree Division PTD von SNEWMEDIA dient dem Zweck, den Seitenbaum innerhalb des Redaktionssystem in Teilbereiche zu zerlegen. Ein jeder Baum unterhalb des PTD-Root-Elements hat seinen eigenen Subtemplate-Bereich, erbt damit übergeordnete Einstellungen und Vorgaben, bekommt aber dennoch einen individuellen Seitenbaum und/oder andere angepasste Einstellungen als Abweichung vom Standard.

Eine PTD Struktur wird gern dann eingesetzt, wenn man mit einer CMS Installation mehrere Domains und/oder zumindest verschiedene Subdomains abdecken möchte. Weist man in TYPO3 den PTD-Wurzelelementen jeweils einen oder mehrere Domain Einträge zu, so können anschließend alle diese Domains mit einer TYPO3 CMS Installation parallel redaktionell bearbeitet aufgerufen werden.

Fragen und Antworten

Frage: Kann ein Besucher von außen erkennen, ob eine Webseite parallel mit anderen Webseiten über die selbe CMS Installation erstellt wurde?

Antwort: Bei einer korrekten Konfiguration aller Domain-Parameter kann man es von außen eigentlich nicht sehen. Wenn ein Seitenbetreiber allerdings mehrere Subdomains betreibt und/oder auch mehrere Domains im fast selben Design betreibt, so kann das den Schluss nahelegen, dass hier ggf. eine PTD Struktur aufgebaut wurde. Das aber ist in diesen Fällen nicht als Risiko zu werten sondern durchaus zu empfehlen.

Frage: Kann ich als Redakteur über TYPO3 Subdomains anlegen und so ohne technischen Support durch SNEWMEDIA eine PTD Struktur für meine Webseite schaffen?

Ja und nein. Wenn für Ihre Webseite und explizit den Redakteur-User die Erstellung von Domain-Einträgen im Seitenbaum erlaubt wurde, so können Sie durchaus Einsprungsknoten in Ihrer Seitenhierarchie für Domains oder Subdomains schaffen. Die Konfiguration von Subdomains oder auch Domains ist aber nicht über ein Redaktionssystem sondern über Ihr Webhosting vorzunehmen.

Mit Einrichtung einer Subdomain oder Domain und deren Verweis auf das Wurzelverzeichnis von TYPO3 auf Ihrem Server können Sie ein HTTP-Request nach einer Einzelseite einer Domain bzw. deren Startseite bei fehlender Seitenangabe auf Ihre TYPO3 oder CMS Installation verweisen lassen. Und TYPO3 ist dann in der Lage, die korrekte Seite anzuzeigen, wenn Sie einen Domaineintrag in T3 gesetzt haben.

In den meisten TYPO3 Konfigurationen ist aber eine konsequente PTD Struktur damit noch nicht gebaut worden, so dass beispielsweise Google Sitemaps mit mehreren Domains in der Standardinstallation so erst einmal nicht zu erstellen sind. Desweiteren ist es in der Suchmaschinenoptimierung zu vermeiden, dass einzelne Seiten über mehrere Domains und/oder Adressierungen erreichbar sind. Für eine konsequente PTD Struktur ist deshalb dennoch später das eine oder andere vom SNEWMEDIA oder Ihrer Agentur zu konfigurieren.