Reinzeichnung von Logos: Die korrekte Zeichnung und Erstellung von Logodateien basierend auf einem Logoentwurf und/oder einem bestehenden, in Details noch nicht korrekt gezeichnetem Logo.

Damit man als Auftraggeber ein Logo nutzen kann, benötigt man für das Logo bestimmte Dateiversionen für verschiedene Medien, darunter mitunter Dateien für digitale Medien, Dateien für Druckwerke (CMYK), farbige oder auch schwarzweiße oder auch inverse Versionen. Was hiervon im Einzelfall im Zuge der Reinzeichnung beauftragt wurde, ist im Einzelfall abzustimmen. Der interessante Part für diejenigen, die bereits ein Logo allerdings keine Dateien haben: Wir können Logos nachzeichnen und/oder eben reinzeichnen.

Projektbeispiel

Das langjährig genutzte Logo der Diesterwegschule in Wiesbaden wurde im Zuge der Gestaltung der Neuversion der Schulzeitung durch STUELKEN|SNEWMEDIA in einem für Druck geeigneten Vektorgrafikformat benötigt. Vorlegen konnte der Auftraggeber aber nur Word-Dateien sowie Drucke vormaliger Schulzeitungen. Das Logo wurde dahingehend von STUELKEN|SNEWMEDIA als Multilayer-Vektorgrafik neu gezeichnet.

Abbildung der reingezeichneten Version siehe Seitenkopf.